Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein

Gemeinsam unter einem Dach

Der Kirchenkreis und seine Gemeinden

Der Evangelische Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein ist einer von 26 Kirchenkreisen innerhalb der Evangelischen Kirche von Westfalen. Er ist zum 1.1.2023 aus der Vereinigung der Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein hervorgegangen. Er besteht aus 36 Gemeinden im Süden von NRW: im Sauerland, Siegerland und Wittgenstein.

Die überwiegend reformiert geprägten Gemeinden sammeln sich unter dem Dach des Kirchenkreises. Er übernimmt die Verwaltung der überregionalen Arbeitsgebiete und leistet Hilfestellung in Verwaltungsfragen für die Kirchengemeinden.

Das höchste Leitungsgremium des Kirchenkreises ist die Kreissynode. Hier kommen zweimal im Jahr die Delegierten aus den Gemeinden zusammen, um über die strategische Ausrichtung der Arbeit im Kirchenkreis zu beraten. Die Kreissynode beschließt auch den kreiskirchlichen Haushalt und damit die Verteilung der Kirchensteuern an die einzelnen Gemeinden.

Der Superintendent ist der leitende Theologe im Kirchenkreis. Seit 2012 ist dies Pfarrer Peter Thomas Stuberg. Er ist Mitglied im Vorstand des Diakonischen Werkes und auch des Verwaltungsrates der Diakonie in Südwestfalen. Somit ist eine gute Verbindung zwischen den einzelnen Gremien der Diakonie und dem Kirchenkreis garantiert.